Postgraduierte

View in English

GSAI Reisestipendien-Programm für Postgraduierte

Das Reisestipendium-Programm der „German Studies Association of Ireland“ soll Postgraduierten der Germanistik finanzielle Unterstützung bieten, wenn diesen im Rahmen ihrer Forschung aus folgenden Gründen im In- und Ausland Reisekosten entstehen:

(a) Präsentation der eigenen Forschung auf Konferenzen

(b) Besuch von Bibliotheken und/oder Archiven

(c) Datenerhebung und/oder Feldforschung

 

Verwendungszweck

Das Stipendium kann verwendet werden, um folgende Unkosten abzudecken:

(a) Reisekosten

(b) Tagungsgebühren

(c) Unterbringungskosten

 

Berechtigte Bewerber

Das Programm steht allen Postgraduierten offen, die als Master Student oder Doktorand an einer akademischen Bildungsanstalt in Irland oder Nordirland eingeschrieben sind und deren Projekt an den Bereich der Germanistik anknüpft. In jedem Jahr kann einem jeden Student ein Maximum von 250€ zugesprochen werden.

Bewerber müssen zum Zeitpunkt ihrer Bewerbung seit mindestens drei Monaten Mitglied der „German Studies Association of Ireland“ sein.

Das Programm deckt die Aktivitäten im Zeitraum vom Datum der positiven Zusage bis und mit den nachfolgenden 9 Monaten. Kosten die vor der Zusage des Stipendiums auffallen, werden nicht berücksichtigt.

Bewerbungsprozess

Bewerber für das akademische Jahr 2015/16 sind dazu eingeladen, bis spätestens zum 15. April 2016 ein ausgefülltes  Bewerbungsformular mitsamt des Lebenslaufes bei dem GSAI Schriftführerin, Emma Riordan, einzureichen: emma.riordan@ucc.ie. Sofern ausreichend finanzielle Mittel vorhanden sind, wird es im Herbst eine zweite Ausschreibung geben. Bewerbungen werden durch das GSAI Komitee geprüft und beurteilt. Bewerber werden innerhalb von drei Wochen über das Ergebnis informiert.

Erfolgreiche Bewerber sind dazu verpflichtet, nach ihrer Rückkehr bei der GSAI Schriftführerin das entsprechende Reisekostenrückerstattungsformular, mitsamt der notwendigen Quittungen, sowie einen kurzen Bericht (200-250 Worte) einzureichen. Sollten Ergebnisse der Forschungsreise publiziert werden, sind die erfolgreichen Bewerber dazu verpflichtet, die Unterstützung der GSAI in der Publikation kenntlich zu machen.

Das Stipendium wird erfolgreichen Bewerbern an der jährlichen GSAI Konferenz überreicht. Erfolgreiche Bewerder werden womöglich aufgefordert einen kurzen GSAI Konferenzbericht zu schreiben.